Infos über eyeco High Level Quality Control

Welche Vorteile hat eine Hygienekontrolle?

  • Ihr Betrieb hebt sich durch eine sehr hohe Seriosität ab und gewinnt an Glaubwürdigkeit beim Kunden.
  • Ihr Betrieb entspricht dann den hygienischen Anforderungen der bindenden Weisung des BLV (Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen) und der geltenden Verordnung des EDI (Eidgenössisches Departement des Innern). Zusätzlich basierend auf der Richtlinien für eine "Gute Arbeitspraxis" im Bereich Tätowieren, Permanent Make-up, Piercen und verwandte Praktiken, welche vom BLV seit dem 01.01.2006 zur Anwendung empfohlen wird.
  • Ihr Betrieb kann sich gegenüber nicht zertifizierten profilieren, was zu einem Kundenzuwachs führt.

Was kostet eine Hygienekontrolle durch EYECO.ch?

CHF 400.-, zuzüglich 0,80.- pro Kilometer Wegspesen.

Kann ich durch EYECO.ch geschult werden?

Ich biete Ihnen und Ihrem Team eine praxisbezogene Schulung an, um Sie mit Ihren Geräten und Ihren Produkten gezielt nach den geforderten Grundvoraussetzungen zu instruieren. Sie erhalten einen fundierten Einblick in die Desinfektion der Flächen, der Haut und der Hände und ich erstelle mit Ihnen zusammen Ihr persönlicher Hygieneplan. Ich erkläre Ihnen die diversen Sterilisationsverfahren und empfehle Ihnen das für Sie richtige Produkt und gebe Ihnen alle Tips zur Anwendung. Ich informiere Sie über den aktuellen Stand bezüglich der Farben und helfe Ihnen bei Unklarheiten weiter.

Der Betrag pro Stunde beträgt CHF 100.-, zuzüglich CHF 0,80.- pro Kilometer Wegspesen.

Was geschieht, wenn mein Studio nach der Abnahme die erforderlichen Grundvoraussetzungen nicht erfüllt?

Es besteht die Möglichkeit einer Nachkontrolle bis spätestens 3 Monate danach für einen Unkostenbeitrag von CHF 200.-, zuzüglich CHF 0,80.- pro Kilometer Wegspesen,

Im Verhinderungsfalle bitte 24 Stunden vorher persönlich berichten, damit die reservierte Zeit nicht verrechnet werden muss.

Die Beträge müssen in bar vor Ort beglichen werden.

Wie oft erfolgt die Hygienekontrolle?

Sie wird 1-mal im Jahr durchgeführt.

Was wird bei einer Hygienekontrolle berücksichtigt?

  • Ablauf der Ausführung mit allen Details
  • Einsatz der diversen Desinfektionsmittel
  • Behandlung der kontaminierten Instrumente und Ablageflächen
  • persönliches Auftreten der Inhaberin/des Inhabers
  • Farben: Link HKV Anhang 1, VKos Anhang 2
  • Aufklärung bestehende Risiken und Nachbehandlung
  • Daten der diversen Reinigungs-und Sterilisationsgeräte
  • Protokollführung über die Wartung aller technischen Geräte
  • Sterilisationsprotokoll mit Charchennummer
  • Entsorgung der kontaminierten, spitzen Gegenstände
  • Hygieneplan: Muster PMU, Muster Piercing & Tattoo
  • Infrastruktur der Räume inkl. WC
  • Meldepflicht
  • Selbstkontrolle
  • Rückverfolgbarkeit der Materialien

Wie erkennt meine Kundschaft, ob mein Betrieb kontrolliert ist?

Betriebe welche alle geforderten Grundvoraussetzungen erfüllen, erhalten das mit dem Studionamen, dem Abnahmedatum und dem Kontrollstempel versehene EYECO-Zertifikat. Zusätzlich noch in Form eines Klebers welcher an der Eingangstüre angebracht wird um der Kundschaft von aussen her zu signalisieren dass das Studio auf Hygiene zertifiziert ist.